Informationen des Bischöflichen Ordinariates

in Folge der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus

 

Ab sofort gelten bis auf Weiteres folgende Maßnahmen:

 

1. Alle Gottesdienste ohne Öffentlichkeit.

Es finden weiterhin Gottesdienste statt, jedoch ohne die Öffentlichkeit.

Die Priester beten ab sofort (auch die Ostergottesdienste) im Namen der ganzen Gemeinde und feiern die heilige Messe ohne Öffentlichkeit.  Daher können auch die Messintentionen bleiben.

 

2. Die Kirchen bleiben offen.

Sie sind weiterhin eingeladen zum persönlichen und stillen Gebet vor dem Tabernakel, zum Entzünden einer Kerze und zum tröstlichen Verweilen im Haus Gottes.

 

3. Eine kirchliche Beerdigung kann nur im engsten Familienkreis stattfinden.

Eine Beerdigung muss bis auf Weiteres im engsten Familienkreis ohne öffentliche Einladung und nur am Friedhof stattfinden. Nach der Zeit dieser Einschränkung können dann ein gemeinsames Requiem für alle in dieser Zeit Verstorbenen oder mehrere nachgeholte Requien gefeiert werden.

 

4. Trauungen können nur mit Brautleuten und den Trauzeugen stattfinden.

Die meisten Trauungen müssen aus diesem Grund wohl verschoben werden.

 

5. Taufen können ebenfalls nur als Einzeltaufe im engsten Kreis gefeiert werden.

Taufen können nur mit Täufling, Eltern, Geschwistern und Paten stattfinden. Auch die meisten Taufen müssen wohl verschoben werden. Eine Nottaufe ist unter den üblichen Bedingungen immer möglich.

 

6. Nutzen Sie die Zeit zum persönlichen Gebet!

Für Hausandachten, Fürbitten, Gebete usw. werden in den kommenden Tagen immer wieder Anregungen kommen, die auch in der Kirche ausgelegt werden. Auch im Internet finden sie verschiedene Impulse dazu.

Die Streaming-Dienste über das Internet aus dem Dom sowie weitere zahlreiche Möglichkeiten der Gottesdienstteilnahme in TV, Radio und Internet bleiben bestehen und sollten reichlich genutzt werden. Bitte beachten Sie dazu auch die ausgelegten Informationen mit einer Übersicht über die verschiedenen Gottesdienste!

Bitte beten Sie zuhause vor einem Kreuz oder einem Marienbild und nutzen Sie die modernen Medien!

 

Bitte beachten Sie auch weiterhin Aushänge an der Kirche, sowie Infos aus Zeitung und Pfarrbrief.

Zur möglichen Gestaltung der Karwoche gibt es zu einem späteren Zeitpunkt Informationen.

 

Bleiben wir im Gebet fest verbunden! Gottes Segen und Gesundheit!

 

 

 

 

Ergänzende Mitteilungen:

Die Termine für die Erstkommunionvorbereitung fallen vorerst aus.

Der Einkehrtag des KDFB am 28. März entfällt.

Das Seniorenfrühstück mit dem Kindergarten am 2. April wird verschoben.

Die Pfarrwallfahrt nach Frankreich wird verschoben.